Blog

Sieben Fehler bei der Erstellung barrierefreier Webseiten

… und was man als Entwickler besser machen kann. 

Christian Heilmann hat sich in seinem Artikel Seven Accessibility Mistakes (Teil 1 und Teil 2) mit den Fehlern beschäftigt, die Entwickler bei der Erstellung barrierefreier Webseiten machen. Zudem bietet er Tipps, wie diese zu vermeiden sind.

Hier eine Zusammenfassung:

Fehler 1: Vertraue Programmen ohne sie zu testen
Tipp: Beschäftige Dich eingehend mit der Software mit der Du arbeitest. Führe Benutzer-Tests in allen Phasen der Entwicklung durch.

Fehler 2: Nimm dem Kunden zu viel Verantwortung ab
Tipp: Plane Workshops und Trainings für die Kunden ein. Suche Dir einen fähigen Mitarbeiter beim Kunden der für die Einhaltung der Standards zur Barrierefreiheit verantwortlich sein wird. Erstelle Unterlagen die Du dem Kunden zur Verfügung stellst. Mache dem Kunden klar, dass er mit der Veröffentlichung der Webseiten für die Barrierefreiheit seiner Inhalte verantwortlich ist (Es sei denn er bezahlt Dich weiterhin dafür). Stelle sicher, dass bei Übergabe an den Kunden die Site auch wirklich alle Standards erfüllt.

Fehler 3: Plane nur für den ungünstigsten Fall
Tipp: Erfülle zuerst die Mindestanforderungen an eine Barrierefreiheit. Zeige dem Kunden die Vorteile der barrierefreien Gestaltung von Webseiten für ihn und die Nutzer. Entwickle im Hinblick auf Flexibilität (z.B. neue Menü-Punkte oder längere Begriffe in der Navigation).

Fehler 4: Teile technische Probleme mit den Besuchern der Seite
Tipp: Halte die Kommunikationsmöglichkeiten so offen und einfach wie möglich. Finde z.B. Möglichkeiten Spam zu verhindern ohne den Besuchern der Seite die Kontaktaufnahme zu erschweren.

Fehler 5: Versuche Probleme zu lösen die nicht in dein Aufgabengebiet gehören
Tipp: Versuche nicht Funktionen des Browsers durch Funktionalitäten auf Deiner Website zu dublizieren. Die Menschen, die eine größere Schrift benötigen, wissen wo sie das einstellen können und brauchen keinen extra Button. Wenn Du solche Features einbaust, sorge dafür, dass sie auch ohne Java-Script oder Plugins funktionieren.

Fehler 6: Verstecke Features zur Verbesserungen der Barrierefreiheit
Tipp: Stelle sicher, dass die Features zur Verbesserung der Barrierefreiheit allen Nutzern zu Gute kommen. Z.B. nützen Links zum Überspringen der Navigation nicht nur Nutzern von Screen-Readern. Und der hässliche Rand den einige Browser um aktive Links anzeigen hat eine Funktion.

Fehler 7: Bediene nur Deinen Kunden und nicht deren Kunden
Tipp: Setze nicht fraglos jede Idee um, die der Kunde wünscht und halte die Anzahl der Leute mit denen Du Dich beim Kunden abstimmen mußt möglichst klein. Zeige Deinem Kunden die positiven Effekte bestimmter Maßnahmen zur Verbesserungen der Barrierefreiheit. Erzähle Erfolgsgeschichten, die andere Webseitenbetreiber mit der Überarbeitung ihrer Webseite erlebt haben.

1 Comment to Sieben Fehler bei der Erstellung barrierefreier Webseiten

  1. 12.02.2006 at 17:12

    Herzlichen Dank fuer die Uebersetzung und Zusammenfassung, eventuell finde ich auch mal Zeit, wieder was auf deutsch zu machen, aber derzeit geht das Buch vor :)

  1. By on 20.02.2006 at 17:22
  2. By on 18.02.2006 at 2:21